Einträge von Rainer

Feilen, feilen, streichen

Man sucht nach einer Antwort, vermutet sie und dann kommt ein Buch um die Ecke und öffnet die Augen. So geschehen durch William Zinnser. Ich hatte immer das Gefühl, dass in meinen Texten zu viel Füllmaterial ist, dass es kürzer und mehr auf den Punkt gehen müsste, konnte aber nicht sagen, warum. Ich bin weiter. […]

Wie nett, ein Buch

Das Schreiben eines umfangreichen technischen Dokumentes ist mehr Arbeit als Prosa oder Fachbuch. Der Artikel handelt von den notwendigen Vorbereitungen, und wo die Fußangeln stecken. Eben in Planung und Vorbereitung.

Deppenleerzeichen

Satzzeichen und Textgliederung, ein düsteres Kapitel. Einige Betrachtungen zu Satzzeichen und wie man sie verwendet, sowie über Datenblätter und Angaben darin.

Über die Kraft der Verben

Verben sind Aktivität, sie beschreiben die Handlung und treiben das Geschehen nach vorne. Nur werden sie oft leichtfertig mit Müll zugepackt, bis sie ihre Funktion nicht mehr erfüllen können.

Über Kommunikation …

Ein wunderschönes Beispiel für Kommunikation, insbesondere fehlerhafte und nicht verstandene. Oder falsch verstandene. Rowan Atkinson als Black Adder.

Keep It Short and Simple

Schreiben und Informieren hängst eng mit der Arbeitsweise unseres Gedächtnisses zusammen. Wenn wir diese Arbeitsweise kennen und beachten, ist Informieren leichter. Und Geschriebenes verständlicher.

MP3s werden nicht abgespielt

Ich wollte das mal dokumentieren, falls jemand diesen Effekt auch hat und verzweifelt. Mein Pioneer-Autoradio ist ein feines Teil. Nicht nur klingt es gut und hat eine eingebaute Freisprecheinrichtung, den USB-Anschluss für Sticks mit MP3-Files mag ich besonders. Das lief auch immer prima, das Navigieren ist einfach, wenn man mit ReOrganize! erst einmal die FAT-Reihenfolge […]

Kannst Du mal eben übersetzen?

Auch mit gutem Schul-Englisch gehen Übersetzungen gern in die Hose. Oder wird Inhalt verfälscht. Weil oft der falsche Ansatz zur Übersetzung gewählt wird.

Denken – Sprechen – Schreiben

Denken, Sprechen und Schreiben hängen zusammen, es gibt eine Entstehensfolge von Text. Man könnte auch sagen: wer schon verwuselt denkt, wird auch so schreiben.