Kohlrabi-Medaillions

  (noch nicht bewertet)

Kategorie: Mittagessen/Grillbeilage

Rezeptart: Vegetarisch

Zutaten: (für 4 Personen)

- 4 Kohlrabi, je nach Größe
- 500 g Spinat
- 200 g frischer Schafskäse (oder Feta)
- 1 Schalotte(n)
- 1 Zehe/n Knoblauch
- 2 Ei(er)
- 1⁄2 Becher Sahne
- Salz
- Pfeffer
- Muskat

Zubereitung:  (ca. 60 Minuten)

Die Kohlrabi schälen und quer aufschneiden, dann in leicht gesalzenem Wasser ca. 10 Minuten garen. Abkühlen lassen und dann eine möglichst große Mulde an der Schnittfläche herauskratzen mit einem Teelöffel (besser mit einem Grapefruitlöffel). Kochwasser und das herausgeschabte Kohlrabifleisch beiseite stellen (wird noch für die Soße gebraucht).

Zur Füllung: Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken und in einem Topf mit etwas Olivenöl glasig andünsten. Den Spinat waschen und die Stiele abscheiden; tropfnass zu der Schalotte und dem Knoblauch geben und 3 Minuten dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Dann in einem Sieb abtropfen lassen. Den Spinat kreuz und quer klein scheiden und danach mit den Eiern, dem zerbröselten Schafskäse mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Masse in die Kohlrabihälften verteilen und in eine feuerfeste Form setzen.

Zur Soße: Herausgekratztes Kohlrabifleisch mit dem Kochwasser pürieren und mit Sahne, etwas Pfeffer evtl. noch etwas Salz, abschmecken. Die Soße wird in die Gratinform gegossen (so viel, dass die Kohlrabi gut 2cm in der Soße stehen). Bei 180°C ca. 30 Minuten im Ofen garen. Dazu passen Ofenkartoffeln: Die kleinen Kartoffeln gut bürsten und der Länge nach halbieren, auf ein leicht geöltes Backblech legen und mit Salz (oder Kräutersalz) bestreuen und mit in den Ofen (die brauchen genauso lange). Anstatt der Eier kann man auch 3 EL Sauerrahm nehmen.

Schwierigkeitsgrad: Gelegenheitsköche

Rezept vom 30.03.2018