Dinkel-Saatentoast


Kategorie: Brotzeit

Rezeptart: Backwaren

Zutaten: (Vorschlagsmenge)

Quellstück:
- 2 EL geschroteter Leinsamen
- 2 EL Sesam
- 2 EL Dinkelflocken oder Vollkornflocken
- 125 ml Wasser

Teig:
- 250 g Dinkelvollkornmehl
- 250 g Dinkelmehl Typ 630
- 30 g Butter
- 20 g Hefe, mit Trockenhefe mehrere Stunden Gare lassen
- 2 TL Salz
- 1 EL Ahornsirup (opt.)
- 1/2 EL Essig
- 15 g Zucker (opt.)
- 1 hoher TL Backmalz (15 g)
- 220 ml Milch

Zubereitung:  (ca. 30 Minuten)

Das Rezept benötigt diese Form, erhältlich bei z. B. Amazon als Toastform von Häussler.

Quellstück verrühren und einige Stunden stehen lassen. Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Danach alle Zutaten ca. acht Minuten in der Maschine kneten lassen. Teig eine Stunde gehen lassen, danach einmal durchkneten. Wenn der Teig noch klebt, per Hand noch etwas Mehl einarbeiten. Zu zwei runden Ballen formen und in die gefettete Form geben, nochmals eine halbe Stunde ruhen lassen. Der Teig sollte bis ca einen Zentimeter unter dem Rand der Form gegangen sein. Deckel schließen und ab 250 Grad fallend auf 180 Grad 50 Minuten backen.

Es ergibt sich ein nussiges Brot, das auch ungetoastet schon gut schmeckt. Es ist etwas fester als Industrietoast, verträgt aber keine extreme Hitze im Toaster. Hat eine feine Krume, Scheiben eher etwas dicker schneiden.

Schwierigkeitsgrad: Easy

Rezept vom 06.09.2018