Bara Brith mit Hefe


Kategorie: Kaffeetafel/Brotzeit

Rezeptart: Backwaren

Zutaten: (Vorschlagsmenge)

- 450 Mehl Typ 550
- 1,5 TL Salz
- 20 g Frischhefe
- 75 g weiche Butter
- 50 g Muscovarazucker
- 2 TL Lebkuchengewürz
- 350 g gemischte Trockenfrüchte nach Wahl
- 1 Ei
- 225 ml starker heißer schwarzer Tee
- Butter zum Einfetten
- Klarer Honig zum Bestreichen

Zubereitung:  (ca. 20 Minuten)

Angeblich ist Bara Brith als Hefeteig die ganz klassische Variante, aber da gehen die Meinungen auseinander. Dafür ist die Hefe-Version etwas schneller zu machen, es müssen nur die Früchte über Nacht eingeweicht werden.

Tee noch heiß über die zerkleinerten Trockenfrüchte gießen und über Nacht stehen lassen. Mehl, Salz und zerbröselte Hefe mischen, die Butter mit den Händen einarbeiten, bis sich Brösel ergeben. Zucker, Gewürz, Ei und die Früchte mit dem Tee unterrühren, bis sich ein gleichmäßiger Teig ergibt. Teig mindestens eine Stunde gehen lassen. Den Teig in die eingefettete Form geben und noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Ofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen. 20 Minuten offen und weitere 25 Minuten mit Alufolie abgedeckt backen. Brot aus der Form nehmen und etwas auf einem Rost abkühlen lassen. Mit dem Honig einstreichen und vollständig abkühlen lassen. Bara Brith mit viel gesalzener Butter und Marmelade servieren.

Schwierigkeitsgrad: Hausfrauen

Rezept vom 02.12.2018