Elsässer Rosinenstuten nach Helmut Gote

  (noch nicht bewertet)

Kategorie: Kaffeetafel/Frühstück

Rezeptart: Backwaren

Zutaten: (Vorschlagsmenge)

- 500 g Bio-Mehl 405
- 3 g frische Hefe (oder 7g Trockenhefe)
- 75 g Zucker
- 200 ml Milch, lauwarm
- 3 Eier L
- 80 g gesalzene Butter, zimmerwarm
- 80 g Süßrahmbutter, zimmerwarm
- 100 g Rosinen

Zubereitung:  (ca. 60 Minuten)

Die Rosinen mit heißem Wasser übergießen und 30 Minuten quellen lassen. Danach abgießen und beiseitestellen. Alle anderen Zutaten in die Rührschüssel geben und bei niedriger Geschwindigkeit etwa 10 Minuten mit dem Spiralhaken kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist, der sich vom Schüsselrand löst. Ganz zum Schluss die abgetropften Rosinen einkneten, den Teig in eine große Schüssel umfüllen und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht reifen lassen.

Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und zwei Stunden aufwärmen lassen. Die Kastenform sorgfältig einbuttern, den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem länglichen Laib formen und in die Kastenform legen. Mit einem Küchentuch abgedeckt noch einmal 3 bis 4 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Oberfläche des Stutens mit Wasser befeuchten und mehrfach tief kreuzweise einschneiden. Die Form auf mittlerer Schiene in den heißen Ofen stellen und nach 10 Minuten die Temperatur auf 180 Grad verringern, dann weitere 45 Minuten backen. Wenn die Oberfläche zum Ende der Backzeit zu dunkel zu werden droht, rechtzeitig mit einem großen Stück Alufolie abdecken. Nach dem Backen 10 Minuten abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und völlig auskühlen lassen.

Schwierigkeitsgrad: Hausfrauen

Rezept vom 18.05.2020