Kürbissuppe indisch (scharf)


Kategorie: Vorspeise/Buffet

Rezeptart: Vegetarisch

Zutaten: (für 4 Personen)

- 800 g Hokaido
- 300 g Möhren oder 200 g Kartoffeln, Verhältnis nach Wunsch
- 10 g frischer geschälter Ingwer oder 1/2 TL getrockneter
- einige EL Öl
- 1/2 TL Zitronengras
- 1 bis 1 1/2 EL Curry/Kerrie Djava
- Etwas Gemüsebrühe ohne Glutamat/Hefeextrakt
(z. B. Maggi NaturPur Bio-Gemüsebrühe)
- 1 Chilischote oder 1/2 TL Chillipulver
- Salz, Pfeffer
- 4 EL Schmand oder Creme Fraise oder Sahne
- 1/2 kleine Dose Kokosmilch

Zubereitung:  (ca. 45 Minuten)

Eine meiner ungeschlagenen Lieblingssuppen. Ungeschälten Hokaido und Möhren/Kartoffeln in kleine Stücke schneiden, Ingwer fein hacken, ebenso die Chilischote ohne die Kerne. Mit Möhren wird die Suppe fruchtiger, mit Kartoffeln sämiger. Ich ziehe Möhren vor.

Hokaido + Möhren/Kartoffeln + Chili + Ingwer + Curry + Djintan mit etwas Öl kräftig anbraten, mit 1 l Wasser auffüllen und weich kochen lassen (ca. 20 min). Restliche Gewürze dazu und mit dem Mixstab fein pürieren. Schmand und Kokosmilch dazu, mit Pfeffer, Salz und evntl. etwas Gemüsebrühe abschmecken.

Anstatt des fertigen Curry nehme ich eine eigene Mischung: Kurkuma, Koriander, Djintan, Muskat und Chili/Paprika im Verhältnis 1:2:1:1:1, Djintan und Chili machen die Schärfe, Muskat und Kurkuma das Volumen. Diese Mischung variieren, indem man den 2er-Anteil verschiebt, z. B. scharf = 2 x Djinta2, mild = 2 x Kurkuma.

Schwierigkeitsgrad: Gelegenheitsköche

Rezept vom 08.01.2018