Parmesan-Chili-Brot


Kategorie: Abendessen/Buffet

Rezeptart: Backwaren

Zutaten: (Vorschlagsmenge)

- 75 + 25 g geriebener frischer Parmesan
- 1/2 Bund Petersilie
- 450 g Weizenmehl 1050
- 1/4 TL Trockenhefe
- 2 TL Salz
- 1 TL Chiliflocken
- 2 TL Thymian, am besten frisch

Zubereitung:  (ca. 20 Minuten)

Parmesan (ich hatte nur Peccorino im Haus) entrinden und raspeln. Petersilie abzupfen und fein hacken. Alle trockenen Zutaten mit Kochlöffel vermischen, Petersilie und Parmesan unterziehen. Teig abgedeckt 18 bis 24 Stunden ruhen lassen. Den Teig falten und in einem Gärkörbchen mindestens eine Stunde weiter gehen lassen. Gusstopf und Ofen auf 230 Grad vorheizen, den Teig in die heiße Gussform füllen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. 30 Minuten mit und 15 Minuten ohne Deckel backen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kein Brot fürs Frühstück, mit einer leichten Schärfe, durch die Kräuter herzhaft. Mit reinem Weizenmehl ein helles Brot. Nach zwei Stunden im Gärkörbchen mit viel Luft in der Krume und schöner Kruste. Vielleicht mal ein ganz anderes Brot fürs Büffet, der Parmesan schmeckt nur leicht durch, sorgt aber durch den Fettgehalt für eine schöne Saftigkeit.

Nach: Ann-Katrin Webers Buch Brote ohne Kneten



Schwierigkeitsgrad: Easy

Rezept vom 15.11.2018